Demobilmachung

Demobilmachung ist der (Überholte) Begriff für die Rücknahme der Kriegsbereitschaft einer Armee und die Herstellung des Friedenszustandes.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/demobilmachung.php

Demobilmachung

Demobilmachung bezeichnet die zu Beginn der Weimarer Republik durchgeführte Politik wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zwangsmaßnahmen seitens des Staates, um die Rückführung der Volkswirtschaft aus der Kriegs- zur Friedenswirtschaft zu beschleunigen. 1917 hatte der Anteil der Staatsausgaben fast 80 Prozent betragen (Abelshauser/Petzina/F...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Demobilmachung

Demobilmachung

Demobilmachung, Demobilisierung, die Zurückführung der Streitkräfte, der Wirtschaft und der Verwaltung eines Landes aus dem Kriegs- in den Friedenszustand.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Demobilmachung

Demobilmachung (Demobilisation, franz., Abrüstung), das ûbergehen aus dem Kriegs- in den Friedensstand, bestehend in Auflösung der nur für den Krieg formierten Truppenteile und Verbände, Entladung der für die Kriegszeit einberufenen Mannschaften, Verkauf der überzähligen Pferde, Aufhören der Feldverpflegung und Kriegszulagen etc. Vgl. Mobi...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Demobilmachung

(Demobilisierung) Herabsetzung der auf Kriegsstärke gebrachten Streitkräfte auf Friedensstärke.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.