Dekurio

Dekurio (von lateinisch decem: zehn), im alten Rom ursprünglich der Anführer einer Fußvolk- oder Reitereiabteilung von zehn Mann, später Bezeichnung für die einzelnen Mitglieder des Gemeinderats (ordo decurionum) †“ üblicherweise 100 auf 1 000 Bewohner, also ein Dekurio für zehn Bewohner†“ in Kolonien und Munizipien (Stadtgemeinden) ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Dekurio

Der Dekurio (auch: decurio) war im römischen Reich der Vorsteher einer Dekurie, also einer Gruppe von zehn Legionären in der römischen Armee. Außerdem wurde mit Decurio im zivilen Bereich ein Gemeinderatsmitglied bezeichnet, das auf Lebenszeit gewählt w...
Gefunden auf http://comedix.de/lexikon/db/dekurio.php

Dekurio

Dekurio (lat.), der Vorsteher einer Dekurie (s. d.), z. B. Decurio equitum, Anführer von zehn Reitern, sodann überhaupt einer Reiterabteilung. Ferner hießen so die Mitglieder der Senate in den Munizipien und Kolonien des römischen Reichs, wahrscheinlich, weil sie als Vertreter von Abteilungen der Einwohner angesehen wurden. Zur Zeit der Republi...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.