Comines

  1. Comines (Commines, spr. -min, vläm. Comen), Stadt auf der Grenze von Belgien und Frankreich, Knotenpunkt an der Eisenbahn Courtrai-Hazebrouck, wird durch die Lys in zwei Teile geteilt, deren einer am linken Flußufer, mit (1884) 4381 Einw., zu Belgien (Provinz Westflandern, Arrondissement Ypern), der gegenüberliegende, mit (1876) 6355 Ein...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Comines

    Comines ({NlS|Komen, Frans-Komen}) ist eine französische Gemeinde mit {EWZ|FR|59152} Einwohnern ({EWD|FR|59152}) im Département Nord in der Region Nord-Pas-de-Calais. == Geografie == Die nordfranzösische Gemeinde Comines liegt am Fluss Leie (französisch: Lys), der auf 25 Kilometern Länge die Grenze zu Belgien bildet. Der dem Grenzfluss gegen
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Comines
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.