Chorionepitheliom

C. ist eine sehr bösartige Wucherung (Krebs), die fast immer von der Placenta ausgeht und häufig von der Muskelschicht der Gebärmutter (Uterus) vorwächst. Das C. ist selten, kommt meist nach Geburten oder Fehlgeburten vor. Es tritt dabei häufig ein blutiger Ausfluß auf.
Gefunden auf http://www.ratiopharm.de/ratgeber/lexikon-der-fachbegriffe.html

Chorionepitheliom

Das Chorionepitheliom (syn. Chorionkarzinom) ist ein infiltrativ wachsender Tumor aus anaplastischen Trophoblastenzellen. Der Tumor tritt bei Frauen im gebärfähigen Alter häufig nach Blasenmolen auf, seltener nach Fehlgeburten, normalen Schwangerschaften und Tubargraviditäten. Das Chorionkarzinom gilt als sehr aggressiver Tumor und metastasier...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Chorionepitheliom

Chorionepitheliom

Chorion
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Chorionepitheliom

(Text von 1927) Chorionepitheliom Deciduoma malignum vom Chorionepitheliom ausgehende bösartige Geschwulst im Anschluß an Abort oder Geburt.
Gefunden auf http://www.textlog.de/12555.html

Chorionepitheliom

['ko:-; das; griechisch] sehr bösartige Geschwulst, die sich besonders aus zurückgebliebenen Resten einer Blasenmole bilden kann.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.