Chondren

Chondren (griechisch chondros, Korn), auch Chondrulen genannt, sind millimetergroße Silikatkügelchen, die in eine feinkörnige Grundmasse eingebettet sind. Sie treten in undifferenzierten Meteoriten auf, die auch Chondrite genannt werden. Diese können bis zu 80 % Chondren enthalten. Chondren wurden bereits 1802 von Jacques Louis de Bournon (175...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Chondren

Chondren

['çɔn-; Plural; griechisch] feinkörnige Gemenge (Olivin, Bronzit, Nickeleisen) in Steinmeteoriten.Chon¦dren [xɔn- Pl.; Geol.; Min.] aus verschiedenen Kristallen bestehende Körner, die die Grundsubstanz von Meteorsteinen bilden [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Chondren

[chondrules] Kleine Kügelchen von 0.2 - 3.8 mm Durchmesser (die meisten liegen im Bereich 0.5 - 1.5 mm) in Gesteinsmeteoriten. Sie werden in allen Chondriten mit Ausnahme der CI-Untergruppe der Karbonchondriten gefunden. Meist bestehen die Chondren aus Silikaten oder Glas (Hypersthen, Enstatit, Bronzit, Pigeonit, Olivin, Serpentin). Der Ursprung d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42695
Keine exakte Übereinkunft gefunden.