Cel

In der Trickfilm-Industrie bestehen Frames bei ihrer Herstellung erst aus mehreren aufeinander gestapelten Zeichnungen. Diese repräsentieren meist den Vordergrund, Hintergrund und einzelne Teile der Trickfilmfigur. Auf diese Weise spart man Arbeit, da bestimmte Teile der Zeichnung pro Frame nicht immer wieder neu gezeichnet werden müssen....
Gefunden auf http://www.mynetcologne.de/~nc-taskalge/Low/3d/begriff.htm

Cel

auch: cell; Kürzung aus engl. celluloid.Ursprünglich (seit den 1910er Jahren) ein durchsichtiges Blatt aus Celluloid (Zellulosenitrat, Nitrozellulose, Zellhorn), heute eher aus weniger feuergefährlichem Material wie etwa Zelluloseazetat, das bei der Herstellung von Cartoons bzw. beim ...
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Cel

Cel (von „Celluloid“) ist der englische Ausdruck für eine Animationsphase auf durchsichtiger Folie. == Verwendung == Bei der traditionellen Produktionsweise von Zeichentrickfilmen werden die Bleistiftzeichnungen der Animatoren entweder von Hand auf Folien übertragen („inking“ oder „tracing“) oder per Kopierer („xeroxed“). Danach ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Cel

Cel

Originalzeichnungen eines Animes. Trickfilme werden hergestellt indem mehrere Schichten von durchsichtigen Folien über einen Hintergrund gelegt und abgelichtet werden. Mehrere Schichten ersparen es den Zeichnern, für jedes Bild immer den ganzen Inhalt neu zeichnen zu müssen, so wird etwa bei einem Dialog der Mund ganz allein...
Gefunden auf http://www.barthe.net/a_gloss.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.