Brettschichtholz

Brettschichtholz (BSH) besteht aus mindestens 3 miteinander verleimten Brettlamellen aus Nadelholz. Diese Lamellen werden in Pressen unter Druck miteinander verleimt und in der Länge durch Keilzinken miteinander verbunden. Holzfehler, wie Astigkeiten, werden durch gesteuertes Rausschneiden verringert. Durch diese Vergütungsmaßnahme ist die Festi...
Gefunden auf http://www.holzwurm-page.de/lexholz/lexholzb.htm

Brettschichtholz

Unter Brettschichtholz (kurz BSH, früher auch oft als Leimholz bezeichnet) versteht man aus mindestens drei Brettlagen und in gleicher Faserrichtung verleimte Hölzer. Sie werden vorwiegend im Ingenieurholzbau, also bei hoher statischer Beanspruchung, verwendet. Binder aus Brettschichtholz werden als Brettschichtbinder oder Leimbinder bezeichnet....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Brettschichtholz

Brettschichtholz

(Bauholz) Ein industriell hergestelltes, ausnehmend formbeständiges Nadelholzprodukt, das insbesondere bei der Konstruktion tragender Strukturen eingesetzt wird. Es setzt sich aus mehreren faserparallel miteinander verklebten Brettern zusammen.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.