Bilirubin

Bilirubin ist ein Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes. Es wird mit der Gallenflüssigkeit ausgeschieden. Erhöhte Bilirubinwerte weisen auf Leber- oder Gallenerkrankungen hin und können Gelbsucht verursachen.
Gefunden auf http://medikamente.onmeda.de/glossar/B/Bilirubin.html#glossar12

Bilirubin

Synonym: Gallenfarbstoff Englisch: bilirubin [Inhaltsverzeichnis] [ 1. Definition ] Bilirubin ist ein Abbauprodukt des Hämoglobins und hat eine gelb-bräunliche Farbe. Im Serum liegt es zu ca. 90% als albumingebundenes primäres Bilirubin vor. [ 2. Physiologie ] Bilirubin...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Bilirubin

Bilirubin

Das Bilirubin (lat.: bilis „Galle“, ruber „rot“) ist ein gelbes Abbauprodukt des Häm-Anteils des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin und damit ein Gallenfarbstoff. Das Pigment kommt in der Natur nicht nur in Tieren, sondern auch in Pflanzen vor; 2009 wurde es erstmals im Samen von Baum-Strelitzien nachgewiesen. == Stoffwechsel == Rote Blutk...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bilirubin

Bilirubin

Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes, bildet das Ausgangsprodukt der Gallenpigmente ca. 80 % werden mit dem Stuhl als Sterkobilinogen ausgeschieden ca. 20 % werden im enterohepatischen Kreislauf zurückresorbiert und verlassen den Körper als Urobilin mit dem Harn Störungen des Abbaus von B. führen ...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=347

Bilirubin

(direktes) Synonyme: konjugiertes Bilirubin Material: siehe Bilirubin (Gesamt-) Norm: bis 0,25 mg/dl
Gefunden auf http://laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/b/Bilirubin_direktes.htm

Bilirubin

(Gesamt-) Material: 1 ml Serum, Heparin oder EDTA-Plasma (bei Säuglingen auch weniger Material möglich!) Cave: vor Licht schützen (Material dunkel lagern!)! Norm: Alter Norm Neugeborene 1. Tag < 4,0 mg/dl Neugeborene 2. Tag < 9,0 mg/dl Neugeborene 3. b...
Gefunden auf http://laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/b/Bilirubin_Gesamt.htm

Bilirubin

(indirektes) Synonyme: unkonjugiertes Bilirubin Material: siehe Bilirubin (Gesamt-) Norm: 0,2-0,8 mg/dl Berechnung: indirektes Bilirubin = Gesamt-Bilirubin †“ direktes Bilirubin Beurteilung: Ist der Anteil des indirekten Bilirubins >80% am Gesam...
Gefunden auf http://laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/b/Bilirubin_indirektes.htm

Bilirubin

Gallenfarbstoff, 1864 erstmals isoliert.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05abb04/0186a292a50c970c5.html

Bilirubin

Bilirubin Bilirubin ist ein Abbauprodukt des Hämoglobins. Es handelt sich um einen gelben Farbstoff, der über Leber, Galle, Darm und Harnwege ausgeschieden wird. Ist der Bilirubinspiegel erhöht, kann dies als Gelbsucht sichtbar werden Weitere Lexikonbegriffe zum Thema Gelbsucht, Hämoglobin ...
Gefunden auf http://www.schwanger-info.de/127.0.html?&cHash=7fda01c927&tx_prglossary[sho

Bilirubin

Bilirubin das, Gallenfarbstoffe.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bilirubin

Bilirubin ist ein gelb-rot-bräunlicher Stoff, der beim Abbau des roten Blutfarbstoffs entsteht. Er wird in der Leber gebildet, in der Gallenblase gespeichert und über den Darm ausgeschieden. Bei einer Leberentzündung kann das Bilirubin nicht mehr abgebaut werden und staut sich im Blut und im Urin an.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42169

Bilirubin

Bi/li/ru/bin En: bilirubin Fach: Biochemie ein gelbbrauner Gallenfarbstoff, der als Bestandteil des Blutes dem Serum gelbe Farbe verleiht. Er wird zu etwa 90% als albumingebundenes primäres B. bei dem im retikulohistiozytären System (v.a. der Milz u. Leber) erfolgenden oxidativen Abbau des Hämoglobins über seine Vorstufe
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro02500/r03719.000.html

Bilirubin

Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffs; Hämoglobin
Gefunden auf http://www.krebshilfe.de/b.html

Bilirubin

Bilirubin , kristallinischer roter Farbstoff, der aus Galle darstellbar ist und sich in alten Blutergüssen von selbst bildet. B.-Infarkt, bei Neugebornen eine bei Gelbsucht vorkommende Verstopfung der Nierenkanälchen mit B. Früher als Hämatoidin bezeichnet.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Bilirubin

Bi¦li¦ru¦bin [n. -s; nur Sg.] rötlich brauner Gallenfarbstoff [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Bilirubin

Verursacht die Verfärbung der Haut bei Neugeborenen-Gelbsucht. Phototherapie kann den Biliburin-Spiegel im Blut senken.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42477

Bilirubin

Ein durch den Abbau von Hämoglobin entstehender, gelbbrauner Gallenfarbstoff, der als Bestandteil des Blutes dem Serum gelbe Farbe verleiht.
Gefunden auf http://www.gigers.com/matthias/malaria/glossar.htm

Bilirubin

Gallenfarbstoff; Entstehung im Knochenmark und in der Leber, bei Schädigungen der Leber tritt Bilirubin in den Blutkreislauf über (Gelbsucht)
Gefunden auf http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Ratgeber/Medizinisches_Glossar/Bili

Bilirubin

Ist ein Abbauprodukt des Hämoglobins und wird eingeteilt in: indirektes/unkonjugiertes Bilirubin, direktes/konjugiertes Bilirubin und Gesamtbilirubin (beide zusammen). Bei Erwachsenen sollte das Gesamtbilirubin < 1,0 mg/dl, das indirekte Bilirubin < 0,7 mg/dl und das direkte Bilirubin < 0,3 mg/dl betragen, bei Neugeborenen sollte das Gesamtbilirub...
Gefunden auf http://www.med2click.de/lexikon/11-bilirubin/
Keine exakte Übereinkunft gefunden.