Bienenrecht

Das deutsche Bienenrecht ist Bestandteil des Dritten Buchs des Bürgerlichen Gesetzbuchs (§§ 961 bis 964). Es handelt sich also um sachenrechtliche Vorschriften. Zwei bienenrechtliche Vorschriften finden sich ebenfalls in den §§ 383 und 384 öABGB. == §§ 961 bis 964 BGB == === Bedeutung === Das Bienenrecht im BGB wird in der Rechtslehre geme...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bienenrecht

Bienenrecht

ist das die Bienen betreffende Recht. Dabei darf der Eigentümer einen Bienenschwarm auch auf einem fremden Grundstück einfangen. Im deutschen -> Bürgerlichen Gesetzbuch (1900) gelten die §§ 961ff.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Bienenrecht

Bienenrecht. Hausbienenhaltung und Zeidlerei waren schon im FMA. durch Gesetze geregelt und geschützt. Beispielsweise ordnete Karl d. Gr. an, dass an jedem der Krongüter Imkerei betrieben werden sollte. Die leges barbarorum (s. Volksrechte) stellten die Aneignung fremder Hausbienen unter hohe Strafe...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Bienenrecht

Bienenrecht , der Inbegriff der die Bienenzucht betreffenden Rechtsnormen, aus welchen insbesondere folgendes hervorzuheben ist. Nach römischem und gemeinem deutschen Recht hat der Eigentümer eines Bienenschwarms das Recht, ihn zu verfolgen, und kann ihn auch auf eines andern Grundstück wieder einfangen. Dagegen betrachten einzelne deutsche Part...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.