Beutel

Ein Beutel ist ein hohler, dünnwandiger, leicht verformbarer Gegenstand, der zur Aufnahme von anderen Gegenständen geeignet ist. Er hat eine meistens verschließbare Öffnung, durch die er gefüllt und geleert werden kann. == Material == Beutel können aus unterschiedlichsten Materialien bestehen. Beispielsweise: == Andere Begriffe mit Beutel al...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Beutel

Beutel

[Begriffsklärung] - Beutel bezeichnet: Beutel ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Beutel_(Begriffsklärung)

Beutel

unter anderem Geldbeutel, Kasse
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Beutel

Beutel, Familiennamenforschung: Berufsübername zu mittelhochdeutsch biutel »Beutel, Tasche« für den Hersteller.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Beutel

Beu¦tel [m. 5 ] 1 Säckchen, Tragetasche (Geld~) ; sich den B. füllen [übertr.] sich bereichern; den B. zuhalten, die Hand auf den B. halten nichts zahlen wollen, geizig sein; tief in den B. greifen müssen viel zahlen müssen; der Abend hat mir ein Loch in den B. gerissen hat m...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Beutel

Sack , Sackerl (südd., österr.) , Täschchen , Tasche , Tasche , Tragetasche , Tüte
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Beutel

Beutel

Beutel (Kis, Keser), türk. Rechnungseinheit für größere Summen. Bei Silbermünzen wird der B. zu 500 Piaster (nach der jetzigen Gehaltsverminderung letzterer = 89,84 Mk.), bei Goldmünzen zu 30,000 Piaster = 5532 Mk. gerechnet. Den Namen B. hat die Sitte veranlaßt, alles Silber und Gold, das in den Schatz des Großherrn niedergelegt wird, in l...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.