Büttenpapier

Büttenpapier ist ein mit einem Sieb „aus der Bütte“ (einem flachen, wannenförmigen Gefäß) geschöpftes Papier. == Beschaffenheit und Herstellung == Es wird aus einem verdünnten Faserbrei aus Hadern oder Zellstoff, dem sogenannten Ganzzeug (Ganzstoff), mit Hilfe eines Schöpfsiebes geschöpft. Durch (gröbere) Schöpfsiebe entstehen häuf...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Büttenpapier

Büttenpapier

Früher Bezeichnung nur für das original handgeschöpfte Papier ('aus der Bütte'). Heute auch stofflich hochwertiges Papier in vielen Versionen, mit absichtlich ungleichmäßigem Rand, vielfach mit Rippen und Wasserzeichen. Für Urkunden und individuellen Einsatz. A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42031

Büttenpapier

Büttenpapier: mit Kreuz- und Lichtsymbolik; Aquarell Büttenpapier, handgeschöpftes oder fast naturgetreu auf (Rundsieb-)Maschinen hergestelltes Papier (original) aus Hadern; hat ungleichmäßigen Rand, fast keine Laufrichtung.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/B%C3%BCttenpapier+%28Sachartikel%29

Büttenpapier

Aus der Bütte >handgeschöpftes Papier. Die hergestellten Bogen weisen stets den echten, unregelmäßigen Büttenrand und häufig ein Wasserzeichen auf. Beim Handschöpfen entsteht der Büttenrand an der inneren Begrenzungskante des Deckelrahmens (Handbütten). Ein dem handgeschöpften sehr ähnlicher Rand lässt sich auf den Rundsiebmaschinen erz...
Gefunden auf http://www.papier-live.de/lexikon.html?letter=B

Büttenpapier

Büttenpapier (Handpapier), das aus einer mit Papierstoff gefüllten Bütte mittels der Form geschöpfte Papier, s. Papier.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Büttenpapier

  1. Büt¦ten¦pa¦pier [n. 1 ] aus der Bütte (3) handgeschöpftes Papier mit gefranstem Rand
  2. mit Handform aus der Bütte Bertelsmann Lexikon VerlagSchöpfender Papiermacher an der Bütte; Joost Amman: »Das Ständebuch«, 1568 geschöpftes und anschließend an der Luft getrocknetes Papier, auch maschinell herstellbar; Merkmale: u...
    Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54288162

    Büttenpapier

    Früher Bezeichnung nur für das original handgeschöpfte Papier ("aus der Bütte"). Heute auch stofflich hochwertiges Papier in vielen Versionen, mit absichtlich ungleichmäßigem Rand, vielfach mit Rippen und Wasserzeichen. Für Urkunden und individuellen Einsatz.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42417
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.