Ausheben

verb. irreg. act S. Heben, heraus heben, aus einem Arte heben. 1) In eigentlicher und weiterer Bedeutung, in welcher es doch größten Theils nur auf einige besondere Fälle eingeschränket ist. Einen Baum ausheben, so wohl mit dem Hebezeuge aus der Erde heben, als auch überhaupt so vie...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

ausheben

I mit persönlichem Objekt 1 jemanden auspfänden 2 jemanden zur Hilfe heranziehen 3 jemanden von Verpflichtungen befreien 4 jemanden ausplündern 5 jemanden zu Steuern veranschlagen 6 zum Heeresdienst einziehen, modern II mit sachlichem Objekt 1 Geld erheben 2 aussondern, eximi...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Ausheben

Ausheben , das Aufheben der Hinterläufe eines von den Hunden gedeckten (festgehaltenen) Schweins. Bei der Parforcejagd (s. d.) hat der Jäger, welcher zuerst heranreitet, das Schwein auszuheben, bis der Jagdherr herankommt, welcher es abfängt.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

ausheben

aus¦he¦ben [V.64, hat ausgehoben; mit Akk.] 1 etwas a. a aushängen (I 2) b durch Graben in Schollen, in großen Stücken herausheben; Erdreich a. c durch Herausheben von Erdreich herstellen; einen Graben, eine Grube, ein Grab a. d mit den Wurzeln ausgraben und herausheben; Bäume a...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

ausheben

ausbuddeln , ausgraben , ausschachten , baggern , buddeln , graben , schaufeln , schippen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/ausheben
Keine exakte Übereinkunft gefunden.