Arbeitsgericht

Arbeitsgericht, erste Instanz der Arbeitsgerichtsbarkeit, die im Gegensatz zur ordentlichen Gerichtsbarkeit als besondere Gerichtsbarkeit in Zivilsachen bezeichnet wird. Die Verfahrensordnung des Arbeitsgerichts ist das Arbeitsgerichtsgesetz, das zusammen mit der Zivilprozessordnung (ZPO) Aufbau und Zuständigkeit regelt. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Arbeitsgericht

Arbeitsgerichte sind neben anderem zuständig für alle Rechtsstreitigkeiten zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die häufigste Verfahrensart ist das Urteilsverfahren, die meisten Klagen sind die Bestandsstreitigkeiten wie der Kündigungsschutzprozess. Auch Streitigkeiten zwischen Betriebsrat und Unternehmen werden vor den Arbeitsgerichten im Be...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40163

Arbeitsgericht

Das Arbeitsgericht ist regelmäßig das Gericht erster Instanz für Streitigkeit zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. == Arbeitsgerichte im Deutschen Recht == === Zuständigkeit === Die Arbeitsgerichte sind zuständig in allen bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber sowie für die Streitigkeiten zwischen den ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsgericht

Arbeitsgericht

ist das im Deutschen Reich 1926 für die erste Instanz (RgBl. 1926, 507) geschaffene Eingangsgericht der für Streitigkeiten aus Arbeitsverträgen zuständigen, 1946/1953 gänzlich von der ordentlichen Gerichtsbarkeit verselbständigten Arbeitsgerichtsbarkeit. Vorläufer des Arbeitsgerichts ist ein besonderes, mit Arbeitgeberbeisitzern und Arbeitne...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Arbeitsgericht

Maßgebend ist das Arbeitsgerichtsgesetz i. d. F. vom 2.7.1979, zuletzt geändert mit Wirkung zum 1.5.2000. Gerichte für Arbeitssachen sind die Arbeitsgerichte (1. Instanz), die Landesarbeitsgerichte (2. Instanz) und das Bundesarbeitsgericht (3. Instanz). Zu unterscheiden sind das Urteils- und das Bes...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/a/Lexikon_Arbeitsgericht.htm

Arbeitsgericht

Maßgebend ist das Arbeitsgerichtsgesetz i. d. F. vom 1979-07-02 , zuletzt geändert mit Wirkung zum 2000-05-01 . Gerichte für Arbeitssachen sind die Arbeitsgerichte (1. Instanz), die Landesarbeitsgerichte (2. Instanz) und das Bundesarbeitsgericht (3. Instanz). Zu unterscheiden sind da...
Gefunden auf http://www.industrie-lexikon.de/cms/lexikon/

Arbeitsgericht

  1. Ar¦beits¦ge¦richt [n. 1 ] für arbeitsrechtliche Streitigkeiten zuständiges Gericht
  2. erste Instanz innerhalb der Arbeitsgerichtsbarkeit. Diese ist die Sondergerichtsbarkeit zur Entscheidung von bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten arbeitsrechtlicher Natur, vor allem zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern aus dem Arbeitsverhältnis. Die...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Arbeitsgericht

    (Human Resources) Ein Arbeitsgericht ist ein staatliches Organ, das bei Streitfällen zwischen Angestellten und Arbeitgebern beide Seiten anhören und ein Urteil fällen muss...
    Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/219/arbeitsgericht/

    Arbeitsgericht

    Mit Arbeitsgericht wird die erste Instanz in der Arbeitsgerichtsbarkeit bezeichnet. Besetzung Das Arbeitsgericht besteht aus einer oder mehreren Kammern die jeweils mit einem Vorsitzenden Richter und zwei ehrenamtlichen Richtern besetzt sind. Die ehrenamtlichen Richter werden je zur Hälfte aus den Kreisen der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber entno...
    Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/arbeitsgericht.php
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.