Anhaben

ver. irreg. neutr. ( S. Haben,) mit dem Hülfsworte haben. 1) An seinem Leibe haben oder tragen, doch nur im gemeinen Leben und von Kleidungsstücken. Er hatte heute ein prächtiges Kleid an. Rothe Strümpfe anhaben. Er hatte einen Panzer an. 2) Einem etwas anhaben, ihm etwas abgewinnen...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

anhaben

I beginnen, anstrengen II in Besitz haben, Anteil haben an III es jemand zuvortun IV mit Bitten anliegen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

anhaben

an¦ha¦ben [V.60, hat angehabt] I [mit Akk.] etwas a. angezogen haben, am Körper tragen; eine Hose, Jacke a.; er hatte nichts an II [mit Dat. und Akk.] jmdm. etwas a. können jmdm. schaden, jmdn. stören, verletzen können; er kann mir nichts a.; der Wind, die Kälte konnte mir n...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

anhaben

(Kleidung) tragen , (sich) kleiden
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/anhaben
Keine exakte Übereinkunft gefunden.