Anerkennen

verb. irreg. act. ( S. Kennen.) 1) * So viel als das einfache erkennen, in welchem Falle aber das an eine müßige Verlängerung ist. 2) In engerer Bedeutung. (a) Bey den neuern Philosophen, mit klarer Unterscheidung der Merkmahle erkennen, appercipere. Daher die Anerkenntniß, die deutlic...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

anerkennen

I etwas für rechtsgültig erklären, zugestehen II jemanden anerkennen 1 als Herrscher 2 ein Kind III (einen Kauf) rechtsgiltig vollziehen IV durch Gerichtsurteil anerkennen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

anerkennen

an¦er¦ken¦nen [V.67, hat anerkannt; mit Akk.] 1 etwas a. a bejahen, billigen, richtig finden (und sich danach richten) ; ich erkenne Ihre Forderungen an, [auch, bes. in langen Sätzen] ich anerkenne Ihre Forderungen; die Spielregeln a. b loben, gutheißen, gut finden; eine Leistung a.; jmds....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

anerkennen

achten , akzeptieren , ästimieren (veraltend) , bestätigen , honorieren , quittieren , respektieren , schätzen , wertschätzen , würdigen , würdigen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/anerkennen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.