Acrolein

Acrolein, in der Chemie gebräuchliche Bezeichnung für den Aldehyd der Acrylsäure. Acrolein, dessen systematischer Name Propenal lautet, ist der einfachste ungesättigte Aldehyd und hat die Strukturformel H2C9CH8CHO. Bei dieser organischen Verbindung handelt es sich um eine farblose, brennbare, sehr giftige Flüssigkeit mit stechendem Geruch, die...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Acrolein

Acrolein (gesprochen: Acrole-in, auch Propenal, Acrylaldehyd, 2-Propenal bzw. Prop-2-enal oder Aqualin) ist eine Chemikalie und als Aldehyd der organischen Chemie zuzuordnen. Es ist ein klarer flüssiger Stoff, der die Summenformel C3H4O besitzt. == Gewinnung und Darstellung == Acrolein (3) kann durch partielle Oxidation von Propen oder durch Reak...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Acrolein

Acrolein

Acrolein Acrolein das, Propenal, farblose, sehr giftige Flüssigkeit von stechendem Geruch; entsteht beim ûberhitzen von Fett und wird durch katalytische Oxidation von Propylen hergestellt; verwendet zur Herstellung von Glycerin und Methionin.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Acrolein

Acro/le/in Syn.: Acrylaldehyd; Allylaldehyd; CH2=CH†“CHO En: acrolein stechend riechende Flüssigkeit; toxisch (> 100 ppm in der Atemluft tödlich). Entsteht bei Erhitzen von Glycerin in Anwesenheit Wasser abspaltender Mittel wie NaHSO4 oder KHSO4 (= Acrolein/probe; als Fettnachweis).
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro00000/r00318.000.html

Acroleïn

Acroleïn (Acrylaldehyd) C3</sub>H4</sub>O entsteht bei trockner Destillation des Glycerins oder der Fette, für deren Destillationsprodukte der scharfe Dampf des Acroleïns charakteristisch ist (man bemerkt ihn beim Ausblasen eines Talglichts, aber nicht beim Ausblasen einer Paraffinkerze). Es ist eine farblose, brennend schmeckende Fl...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Acrolein

  1. [lateinisch] (Acrylaldehyd) CH2 = CH-CHO; ungesättigtes aliphatisches Aldehyd; übel riechende, augenreizende Flüssigkeit, geht sehr leicht Additions- und Polymerisationsverbindungen ein und wird zur Herstellung von Parfümen, Lacken, zur Synthese von Glycerin ...
  2. A¦cro¦le¦in [n. -; nur Sg.] übelriechende, die Augen reiz...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Acrolein

    Siehe unter Bitterton.
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Acrolein_3.0.13468.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.