Abknappen

verb. reg. act. im gemeinen Leben, besonders in Niedersachsen von knapp. 1) Eigentlich in kleinen Stücken abbrechen, in welcher Bedeutung es aber nicht üblich ist, außer daß die Bergleute davon das Frequentat. abknapsen haben, das Abschlagen eines Stückes von dem Stufwerke damit anzude...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

abknappen

`(Lohn) verkürzen` Woeste,WestfWb. 14
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

abknappen

ab¦knap¦penab¦knap¦sen [V.1, hat abgeknappt, abgeknapst; mit Dat. und Akk.] jmdm. etwas a. in kleiner Menge entziehen; jmdm. etwas am, vom Lohn, von der Verpflegung a.; er will mir 20 EUR a.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.