Abkehr

(die ~) plur. car. die Abneigung, ingleichen die Aufhebung der Gemeinschaft mit einer Person oder Sache; ein seltenes Wort, für Abkehrung. Die Abkehr von Gott, von der Sünde. Es ist besonders in Niedersachsen für Widerwillen und Abscheu üblich, wo auch abkehrig, abgeneigt, abwendig bedeutet.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Abkehr

Die Abkehr bezeichnet einen Austritt oder eine Entlassung aus einer Beschäftigung. Dabei handelt es sich um einen bergmännischen Ausdruck, der vor allem im 19. Jahrhundert verwendet wurde. Der Abkehrende erhielt von seinem Arbeitgeber einen Abkehrschein, der dem heutigen Arbeitszeugnis entspricht. Außerdem konnte ein Abkehrgeld analog zur Abfin...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Abkehr

Abkehr

I Ableitung des Regenwassers II Schadenersatz III abschlägiger Bescheid IV religiöser Abfall V Zug in die Fremde, Verbannung
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Abkehr

abkehren abwenden, wegwenden, Rücken zukehren, umdrehen, jetzt aber schnell weg, weghüpfen,
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42274

Abkehr

Ab¦kehr [f. -; nur Sg.] das Sichabkehren, Abwendung
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Abkehr

Abschwören , Abschwörung , Entsagung
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Abkehr

Abkehr

[Wiener Wasserversorgung] - Als Abkehr wird die kurzzeitige periodische Stilllegung einer der Hochquellenwasserleitungen der Wiener Wasserversorgung bezeichnet. Ursprünglich handelt es sich dabei um einen Fachausdruck des Wassermühlenbetriebes. Gemeint war damit eigentlich das Ableiten des oberströmigen Wassers und wurde...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Abkehr_(Wiener_Wasserversorgung)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.