Tiefbau

Tiefbau, Teilgebiet des Bauwesens, das im Gegensatz zum Hochbau alle Bauarbeiten zu ebener Erde sowie in oder unter der Erde umfasst. Hierzu gehören der Straßen-, Brücken-, Eisenbahn-, Stollen- und Tunnel-, Erd- und Grundbau sowie der Bau von unterschiedlichen Versorgungs- und Entsorgungsnetzen (u. a. Wasserstraßen, Staudämme, Kanalisationen)....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Tiefbau

Abbau von Lagerstätten unter der Erdoberfläche. Der Zugang erfolgt über Stollen oder Schächte.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40037

Tiefbau

Abbau von Lagerstätten unter der Erdoberfläche. Der Zugang erfolgt über Stollen oder Schächte.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42791

Tiefbau

[Bergbau] - Der Tiefbau ist im Untertagebau der Abbau von Rohstoffen in größerer Tiefe, wobei die Grubengebäude ganz oder teilweise unterhalb der am Standort tiefstmöglichen Stollensohle liegt. Dem Tiefbau zuströmendes Grubenwasser kann somit nicht mehr (wie beim Stollenbau) natürlich abgeführt werden, sondern muss m...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefbau_(Bergbau)

Tiefbau

Tiefbau ist das Fachgebiet des Bauwesens, das sich mit der Planung und Errichtung von Bauwerken befasst, die an oder unter der Erdoberfläche bzw. unter der Ebene von Verkehrswegen liegen. Eine gewisse Ausnahme bildet dabei der Bau von Brücken, die als Teil von Verkehrswegen ebenfalls zum Tiefbau gerechnet werden, obwohl sie über der Erdoberflä...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefbau

Tiefbau

engl.: Underground construction engineering Themengebiet: Bautechnik Bedeutung: ist, im Unterschied zum Hochbau, die Bezeichnung für Bauarbeiten zu ebener Erde, in oder unter der Erde (Straßen-, Erd-, Tunnel-, Eisenbahn-, Wasserbau, Kanalisation u.a.), auch Bergbau u...
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=-1670540802

Tiefbau

Tiefbau, im Unterschied zum Hochbau Planung und Ausführung aller Baumaßnahmen für den Erd-, Verkehrs- und Wasserbau sowie Gründungen und Aufbau von Versorgungsnetzen; auch Bergbau unter Tage im Gegensatz zum Tagebau.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Tiefbau

ein Teil des Bauwesens (s.d.), umfaßt als Gegensatz zum Hochbau den Wasserbau (s.d.) und Wegebau (s.d.).
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Tiefbau

Tiefbau (Kunstbauten an oder unter der Erde, darunter Kanäle, Schächte, Tunnels, Straßen). Wasserzuleitungs- und Abwasserleitungsbauten (wazzerleite, -grabe, -rinne, -runse, flutrinne; lat aquaeductus, canale fluvium, canalis, fluviale) sowie Wasserkraftleitungsbauten (fossae) fanden sich im FMA. fa...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Tiefbau

Tiefbau , Gesamtbezeichnung für die Anlage und Unterhaltung der Schleusen, Wasser- und Gasleitungen, Straßen etc. im Gegensatz zum Hochbau (s. d.); im Bergbau Abbau mit Hilfe künstlicher Wasserhaltung; sonst jeder unter dem Stollen getriebene oder ein in der größten Tiefe unter dem Stollen stehender Bau.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Tiefbau

  1. die Arbeiten des Straßen-, Eisenbahn-, Erd-, Grund- und Wasserbaus; auch unterirdischer Bergbau. Gegensatz: Hochbau.
  2. Tief¦bau [m. -(e) s; nur Sg.] Errichtung von Bauwerken, die zum großen Teil unter dem Erdboden liegen; Ggs. Hochbau

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Tiefbau

Eine Teildisziplin des Bauwesens, die sich mit der Planung und Errichtung überwiegend unterirdisch gelegener Bauwerke befasst, aber auch solche plant und baut, die unmittelbar an der Oberfläche liegen bzw. Verkehrswege unterlagern. Somit wird auch der Brückenbau dem Tiefbau zugerechnet.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.