Reiterstandbild

Reiterstandbild, die bereits seit der Antike verbreitete, in Renaissance, Barock und im 19. Jahrhundert wieder aufgenommene Darstellung eines auf einem Pferd sitzenden Reiters auf erhöhtem Sockel. Die älteste bekannte vollplastische Reiterfigur ist das in Fragmenten erhaltene Weihegeschenk für einen Sieger der Py...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Reiterstandbild

Reiterstandbild, oft synonym für ein Denkmal oder Reiterdenkmal verwendet, ist die aus der Antike weltweit übernommene öffentliche Darstellungsform einer damit geehrten Person als Reiter. == Darstellungsformen und Abgrenzung == Monumentale Reiterstandbilder werden meist als Kunstguss in spezialisierten Bildgießereien ausgeführt. Das Reitersta...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Reiterstandbild

Reiterstandbild

Reiterstandbild: des Marc Aurel, (161-180; Rom, Musei Capitolini) Reiterstandbild, eine in der Antike weit verbreitete Art der Herrscherdarstellung und seither einer der gebräuchlichsten Denkmaltypen. Erhalten geblieben ist das Reiterstandbild des Kaisers Mark Aurel in Rom (um 173), das ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Reiterstandbild

Reiterstandbild. Das Pferd ist in der darstellenden Kunst des MA. kaum präsent. Das könnte darin begründet sein, dass die Kirche das Tier wegen seiner Rolle im Kult der Germanen ablehnte oder darin, dass das Bild von Ross und Reiter an das Laster des Hochmuts gemahnte. Eine frühe Ausnahme stellt die...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Reiterstandbild

Siehe → Reiterdenkmal.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.