Rätien

(lateinisch Raetia) römische Provinz, die Nordostschweiz, Graubünden, Tirol, Vorarlberg und Ostwürttemberg umfassend; benannt nach den Rätern, einem Volk unbestimmter Herkunft. Unter Tiberius wurde Rätien römische Provinz mit dem Hauptort Augusta Vindelicorum (Augsburg) ,...
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54341971

Rätien

[Begriffsklärung] - Rätien steht für Siehe auch ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rätien_(Begriffsklärung)

Rätien

ist das Siedlungsgebiet der nichtindogermanischen Räter um den oberen Inn, das 15 v. Chr. von den Römern erobert wird und im 5. Jh. an die Alemannen übergeht. Im Frühmittelalter gilt dort die (lat.) -> Lex (F.) Romana Curiensis.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Rätien

Räti
Gefunden auf en, lateinisch Raetia, im Altertum das von Rätern, einer Volksgruppe uns

Rätien

Rätien (lateinisch Raetia), römische Provinz. 15 v. Chr. wurde von den Römern in schweren Kämpfen das Gebiet der Räter und Vindeliker erobert. Die nach diesen beiden Stämmen benannte Provinz 'Raetia et Vindelicia' mit der Hauptstadt Augusta Vindelicorum (Augsburg) umfasste das Gebiet vom Alpenvorland zwischen...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.r/r174740.htm

Rätien

Rätien (Raetia), altröm. Provinz seit 15 v. Chr., im N. bis an und über die Donau reichend (mit Einschluß des von Kelten bewohnten Vindelizien), westlich vom Lande der Helvetier in Gallien, südlich von Gallia cisalpina und im O. von Venetia und Noricum begrenzt, also das heutige Graubünden, Tirol, den Süden von Bayern, den Osten von Württem...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.