Pauschbetrag

Ein Pauschbetrag ist ein Mindestbetrag, der angerechnet wird, ohne Einzelbeträge z. B. durch Belege nachweisen zu müssen. Pauschbeträge dienen der Verwaltungsvereinfachung, da für die Finanzbehörde aufwendige Belegprüfungen vermieden werden können. Beispiele für Pauschbeträge: Pauschbeträge dienen, wie Freibeträge und Freigrenzen der Ve...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschbetrag

Pauschbetrag

Siehe Pauschale
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/pauschbetrag-555.html

Pauschbetrag

Begriff aus dem Steuerrecht. Zur Vereinfachung der Besteuerung sind für bestimmte Werbungskosten und Sonderausgaben pauschale Beträge zum Steuerabzug zugelassen. Selbst wenn die tatsächlich aufgewendeten Ausgaben die pauschale Höhe nicht erreichen, kann dennoch der komplette Pauschbetrag bei ...
Gefunden auf http://www.ihre-vorsorge.de/Lexikon-Pauschbetrag.html

Pauschbetrag

Pauschbetrag, Betrag, um den sich die Steuerbemessungsgrundlage ohne Einzelnachweis der tatsächlichen Aufwendungen mindert. Gesetzliche Pauschbeträge sind u. a. vorgesehen für außergewöhnliche Belastungen, Sonderausgaben und Werbungskosten. Bei entsprechendem Einzelnachweis kann der Steuerpflichtige...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pauschbetrag

Anleger in Deutschland müssen alle Einkünfte aus Kapitalvermögen, wie Zinsen, Dividenden und Kursgewinne, mit der Abgeltungsteuer versteuern, die sich auf 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer beläuft. Erträge bis zu 801 Euro im Jahr aber können steuerfrei vereinnahmt werden:
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42242

Pauschbetrag

Siehe Pauschale
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/pauschbetrag
Keine exakte Übereinkunft gefunden.