muten

I einen Anspruch geltend machen II förmlich um die Zuteilung oder Erneuerung eines Lehens ersuchen III die Aufnahme in die Meisterschaft (IV) und damit das Meisterrecht (I) beantragen IV als Bergbautreibender bei dem Grundherrn bzw. bei der Bergbauhörde einen Fund melden und die Erteilu...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Muten

Muten, in der alternativen bzw. spirituellen Medizin das Aufspüren angeblich krankheitsverursachender geologischer oder energetischer Phänomene durch Benutzung einer Wünschelrute, des Pendels oder nur durch Reaktionen am Körper (Radiästhesie).
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Muten

Muten , um Verleihung eines Bergwerkseigentums in einem gewissen Feld bei der Bergbehörde nachsuchen. Das Gesuch heißt Mutung (s. d.).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

muten

mu¦ten [V.2, hat gemutet] I [mit Akk.; Bgb.] etwas m. die Genehmigung zum Schürfen in etwas beantragen; eine Fundgrube m. II [mit Akk. oder o. Obj.; Handwerk; früher] die Erlaubnis beantragen, sein Meisterstück zu machen; der Geselle mutet; sein Meisterstück m. [
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Muten

'Muten' wird das Suchen und das Aufspüren von Erdenergien genannt. Viele Menschen benötigen dazu Pendel oder Wünschelrute. Einigen gelingt dies durch fortgesetztes Üben mit blosser Körperwahrnehmung. Die Fähigkeit, Energien zu muten, hat sich der Mensch schon immer zu Nutzen gemacht. Neben der Suche ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42636
Keine exakte Übereinkunft gefunden.