Maximus

Bischof von Mainz nach 406, soll den Überlebenden des Germaneneinfalls Trost und Hilfe gespendet haben. Besonders verehrt in: Mainz
Gefunden auf http://www.heilige.de/

Maximus

[Bischof] - Maximus war erster Bischof von Konstanz Ende des 6. Jahrhunderts. == Leben == In Vindonissa sind im 6. Jahrhundert die Bischöfe Bubulcus (erster Bischof von Windisch 517-534), Grammatius (auch Cormmatius, Bischof von 534-552) und Ursinus bezeugt. Nach einer Bauinschrift in Vindonissa (heute Windisch) wurde im J...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Maximus_(Bischof)

Maximus

Maximus (lateinisch: der Größte) war der Beiname zahlreicher römischer Politiker und sonstiger Persönlichkeiten der Antike. Einige weströmische Träger dieses Namens wurden schlichtweg nur als Maximus bekannt. Die griechische Form des Namens lautete Maximos, die ungarische Miksa. == Kaiser und Gegenkaiser == == Sonstige == == Fiktive Namenstr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Maximus

Maximus

[Spanien] - Maximus († 23. Januar 422 in Ravenna) war der Sohn (oder möglicherweise ein Untergebener) des Gerontius, des Generals des weströmischen Gegenkaisers Konstantin (III.) in Spanien im Jahr 409. Als Gerontius gegen Konstantin rebellierte, machte er Maximus in Tarraco (Tarragona) zum Augustus, und marschierte ans...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Maximus_(Spanien)

Maximus

Vorname. Namenstag: 27.06. lateinisch; der Größte
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen13.htm

maximus

mạximus, ...ma, ...mum , größte, alt, der Ältere (zum Beispiel von mehreren Geschwistern).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

maximus

maximus Etymol.: latein. größter, höchster; z.B. Dosis maxima (Maximaldosis), Musculus gluteus maximus.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro22500/r23874.000.html

Maximus

Maximus , 1) Marcus Clodius Pupienus, röm. Kaiser, war von niedriger Herkunft, wurde aber wegen seiner kriegerischen Tüchtigkeit Senator, Prätor und Konsul, dann Prokonsul in Bithynien, Griechenland und Gallia Narbonensis und kämpfte gegen Illyrier, Sarmaten und Germanen. Anfang 238 n. Chr. ernannte ihn der Senat zum Gegenkaiser gegen Maximinus...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Maximus

Maximus war Diakon, der unter Kaiser Decius verfolgt und von einem Felsen zu Tode gestürzt wurde. Maximus' Reliquien überführte Kaiser Otto II. Ende des 10. Jahrhunderts nach Merseburg.
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienM/Maximus.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.