knien

I als vorgeschriebener Akt bei Rechtshandlungen zum Zeichen der Untertänigkeit, Demut und Ergebenheit 1 bei Huldigung, Lehnsempfang, im höfischen Zeremoniell 2 vor Gericht II verwandt sein, den Verwandtschaftsgrad angeben
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Knien

ist ein vielleicht dem vorderen Orient entstammendes Demutsverhalten.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Knien

Beim Gebet die Knie zu beugen, dies gilt heute als eines der Unterscheidungsmerkmale zwischen evangelischen und katholischen Christen. In evangelischen Kirchen befinden sich, anders als in katholischen, in den Bankreihen in aller Regel keine Kniebänke. Nach jüdischer Tradition stehen die Menschen hä...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=8732

knien

knien [V.1, hat gekniet] I [o. Obj.] eine Stellung einnehmen, bei der Knie und Füße den Boden berühren; auf dem Boden k.; vor dem Altar k.; vor jmdm. k. II [refl.] sich k. sich auf die Knie niederlassen; sich hinter eine Sache k. [übertr., ugs.] eine Sache beschleunigen, vo...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

knien

ducken , hinknien , hocken , kauern
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/knien
Keine exakte Übereinkunft gefunden.