Hygienefaktoren

Hygienefaktoren sind maßgebend für die Aufrechterhaltung der personen- und unternehmensbezogenen Arbeitsmoral und des Betriebsklimas unter natürlichen und sozialen Bedingungen, um ein gutes Leistungsniveau zu halten. Hygienefaktoren haben, im Gegensatz zu Motivationsfaktoren, die Verschlechterung der Leistung zu verhindern und gelten oft als Gru...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Hygienefaktoren

Nach Fr. Herzberg (1959) Erhaltungsfaktoren. Als Hygienefaktoren nennt Herzberg die interpersonalen Beziehungen, Statussymbole, Entlöhnung und Zusatzvergütungen, die Administration und Kontrolle, Unternehmenspolitik und die Arbeitsplatzsicherheit. Diese werden auch in Abgrenzungen zu den Motivatoren als Dissatisfaktoren bezeichnen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42293
Keine exakte Übereinkunft gefunden.