Flader

(die ~) plur. die -n, eine flammichte, hin und wieder laufende Ader in dem Holze, Gesteine u. s. f. im Oberdeutschen und den gemeinen Mundarten, wo es auch wohl Flaser lautet S. das folgende und Flattern. In einigen Gegenden wird das Flugloch der Bienen der Flader oder das Fladerloch...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Flader

Ahorn
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Flader

Flader , der, Berufe und Kulturgeschichte: historische Bezeichnung für einen Bäcker, der sich auf die Herstellung von Fladen oder Kuchen spezialisiert hatte, also ein Fladenbäcker bzw. Kuchenbäcker. Eine ähnliche historische Berufsbezeichnung war Zelter. Die historische Bedeutung des Berufes bezeuge...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Flader

Flader, Familiennamenforschung: 1) Berufsname zu mittelhochdeutsch vlader »Kuchenbäcker«, vgl. Flad. 2) Berufsübername zu mittelhochdeutsch vlader »geädertes Holz, Maser (vom Ahorn, von der Eibe, Esche)« für einen Holzhandwerker oder zu mittelhochdeutsch vlāder »eine A...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Flader

Flader (die), s. v. w. Flaser (s. d.); als Maskulinum s. v. w. Masholder, Ahorn.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Flader

  1. [die] Zeichnung des Holzes als Folge der im Tangentialschnitt bogenförmig erscheinenden Jahresringe.
  2. Fla¦der [f. 11 ] 1 Maser 2 Jahresring

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Flader

Siehe Blume
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42489
Keine exakte Übereinkunft gefunden.