Bewässerung

Bewässerung ist die Versorgung des Kulturlandes mit Wasser, um das Wachstum von Pflanzen zu fördern und fehlenden Regen zu ersetzen. Dabei wird vor allem in ariden Regionen zwischen den Wendekreisen bewässert, um den Sonnenreichtum und die hohen Temperaturen auszunutzen. Aber auch in humiden Regionen wird für sehr wasserbedürftige Pflanzen
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bewässerung

Bewässerung

Zufuhr von Wasser zum Boden und zur Pflanze mit dem Hauptziel der Förderung des Pflanzenwachstums. Die 'anfeuchtende Bewässerung' soll als Ergänzung der natürlichen Niederschläge den Pflanzen, die für eine optimale Stoffproduktion benötigte Wassermenge bedarfsgerecht zur Verfügung stellen. Die 'düngende ...
Gefunden auf http://dezentrales-abwasser.de/Allgemein/lexikon.htm

Bewässerung

Schon im Altertum wurden trockene Landstriche mit der Hilfe von Kanälen bewässert. Das Wasser kann zeitweise durch das Auf- oder Absperren auf bestimmte Parzellen geleitet werden. Da in manchen Ländern wie zum Beispiel in Israel das Wasser immer knapper wird, werden die Pflanzen direkt über Schläuche mit entsprechenden L...
Gefunden auf http://lexikon.wasser.de/index.pl?begriff=Bewässerung&job=te

Bewässerung

Zufuhr von Wasser zum Boden und zur Pflanze mit dem Hauptziel der Förderung des Pflanzenwachstums. Die 'anfeuchtende Bewässerung' soll als Ergänzung der natürlichen Niederschläge den Pflanzen, die für eine optimale Stoffproduktion benötigte Wassermenge bedarfsgerec...
Gefunden auf http://umweltdatenbank.de/lexikon/bewaesserung.htm

Bewässerung

Bewässerung, künstliche Wasserzufuhr, um das Wachstum von Pflanzen aufrechtzuerhalten. Bewässerung wird in allen Teilen der Welt praktiziert, wo Niederschläge keine ausreichende Bodenfeuchtigkeit liefern können. In Trockengebieten muss vom Zeitpunkt der Anpflanzung an bewässert werden. In Gebieten mit unregelm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Bewässerung

Unter Bewässerung (siehe auch Beregnung) versteht man die künstliche Wasserzufuhr zu Nutzpflanzen, um die Wasserversorgung durch Niederschläge und natürliche Grundwasser zu ergänzen bzw. zeitweise zu ersetzen. Damit können im Wasser suspendierte und gelöste Nährstoffe auf die Flächen ausgebracht werden. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

Bewässerung

B. ist die Versorgung von Agrar- und Kulturland mit Wasser, um das Wachstum von Pflanzen bei fehlenden Niederschlägen zu gewährleisten. Die B. ist eine uralte Technik der Landwirtschaft. Bereits in den Hochkulturen von Ägypten, Mesopotamien, Indien und China wurden ausgiebig B.-techniken eingesetzt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Bewässerung

Bewässerung: ein von zwei Ochsen angetriebenes Schöpfrad zur Bewässerung von Feldern (Ägypten) Bewässerung, die Zufuhr von Wasser an den Boden zur Förderung des Pflanzenwachstums, im Frühjahr auch zur Erhöhung der Bodentemperatur. Die Bewässerung kann auf einfache Weise durch ûbe...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bewässerung

Bewässerung, Weinbau:Maßnahme zur Versorgung der Reben mit Wasser, die besonders in heißen und trockenen Klimazonen systematisch ergriffen wird. Ziel der Bewässerung ist die Erhöhung der Traubenqualität durch die Aufrechterhaltung der Zuckerproduktion bei beginnender Trockenheit. Dieses Ziel kann nu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bewässerung

  1. Be¦wäs¦se¦rung [f. -; nur Sg.]
  2. Qanat-StollenDV/Hildegard Matthäi-LatochaBewässerungsgräben in Afrikakünstliche Zuführung von Wasser auf Äcker und Wiesen, um den Boden anzufeuchten, zu düngen und zu erwärmen. Bewässerungsarten: 1. Einstau, Grabens...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Bewässerung

Bewässerung (Begießen, Bespritzen), das Verfahren, wodurch Äckern, Gärten und Wiesen das zum bessern Gedeihen der Pflanzen nötige Wasser auf künstliche Weise zugeführt wird. In gemäßigten Klimaten werden in der Regel nur die Gärten und
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Bewässerung

Die Versorgung mit Wasser in der richtigen Menge und zum bestmöglichen Zeitpunkt ist für das Wachstum der Rebstöcke und den späteren Wein eine ungeheuer wichtige Voraussetzung und bei der Photosynthese unentbehrlich. Auf natürlichem Wege erfolgt dies durch die Niederschläge (Regen), die erforderliche Menge liegt (abhängig des Klimas) in der ...
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Bew%C3%A4sserung_3.0.3663.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.