Ackersenf

Ackersenf, auch Wilder Senf, in den gemäßigten Zonen weltweit verbreitete Pflanze aus der Familie der Kreuzblütler. Ackersenf ist einjährig und besitzt raue, gezähnte Blätter. Seine kleinen Blüten haben vier gelbe Kronblätter und bilden zur Fruchtzeit lange, knotige, spitz zulaufende Schoten (siehe Frucht). ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Ackersenf

(Sinapis arvensis) Der Ackersenf ist eine wildwachsende Form der Senfpflanze und gilt an seinen bevorzugten Wuchsstellen, den Äckern, als lästiges Unkraut. Durch seine rauen Haare unterscheidet er sich von anderen gelb blühenden Pflanzen, die senfähnlich sind. Die Samen des Ackersenfs kann man ähnlich benutzen wie echte Senfsamen, beispielswei...
Gefunden auf http://heilkraeuter.de/lexikon/ackersenf.htm

Ackersenf

(der ~) des -es, plur. inusit. eine wilde Senfart, mit vieleckigen, knotigen, ebenen Schoten, welche in großer Menge unter der Gerste blühet; Sinapis arvensis, L. Ackerkohl, Hederich S. auch Ackerrettig.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Ackersenf

weißer Senf
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05aaf01/0186a292a50a3204d.html

Ackersenf

Ackersenf, Sinapis arvensis, Kreuzblütler, Acker- und Gartenunkraut mit goldgelber Krone und waagerecht abstehenden Kelchblättern, fiederlappigen oder buchtigen Blättern; die Früchte sind Schoten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ackersenf

(Sinapis arvensis) gelb blühender Kreuzblütler , Unkraut.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.