Abrotten

verb. reg. neutr. mit seyn, durch Fäulniß abgesondert werden, besonders in Niedersachsen. So sagt man von dem Getreide, daß es abrotte, wenn es zu lange auf dem Schwade liegen bleibt, so daß es ausfällt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

abrotten

vorübergehendes Verweilen einer Person in einem körperlich suboptimalen Zustand
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42664
Keine exakte Übereinkunft gefunden.