aberkennen

I 1 jemandem etwas durch Erkenntnis absprechen 2 etwas nicht anerkennen, verwerfen 3 verbieten, abschaffen, aufheben II zuerkennen (eine Strafe, eine Schuld); ursprünglich: `Geld durch Erkenntnis zur Strafe absprechen`. Diese Bedeutung nur dem Norden Deutschlands eigen, wo die I. ...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

aberkennen

ab¦er¦ken¦nen [V.67, hat aberkannt; mit Dat. und Akk.] jmdm. etwas a. erklären, dass jmdm. etwas (rechtlich) nicht zusteht; Syn. [Rechtsw.] abjudizieren; jmdm. ein Recht, eine Fähigkeit a.; ich erkenne es ihm ab, [auch] ich aberkenne es ihm
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

aberkennen

absprechen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/aberkennen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.