Völkerfrühling

Völkerfrühling bzw. Frühling der Völker ist ein im 19. Jahrhundert entstandenes Schlagwort für den Kampf um nationale Unabhängigkeit und Einheit. Insbesondere 1848 kam es in mehreren Ländern zu Umsturzversuchen, diese werden in diversen Sprachen als Revolutionen von 1848/49 bezeichnet. Der Begriff spielte insbesondere im deutschen Vormärz ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Völkerfrühling

Völkerfrühling

Völkerfrühling, seit dem 19. Jahrhundert Schlagwort für den Kampf um nationale Freiheit und Einheit; verbreitet in der von L. Börne seit 1818 herausgegebenen Zeitschrift »Die Wage. Blätter für Bürgerleben, Wissenschaft und Kultur«.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/V%C3%B6lkerfr%C3%BChling

Völkerfrühling

(Text von 1906) Völkerfrühling ist ein schwärmerisches Programmwort, das aus Börnes Feder stammt, welcher in der †ºAnkündigung der Wage†¹ (1818) zukunstsfreudig schrieb: 'Wie weit entfernt von der heiligen Zone des Wissens ist noch jetzt die europäische Menschheit und wie lau und sanft ist all ihr ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/schlagworte-voelkerfruehling.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.