Unehelichkeit

[die ~] Stieß ein Mädchen in einer Gesellschaft ein Bierglas um oder trank es nach einem Sauerkrautessen, so hat man ihm ein uneheliches Kind prophezeit. Uneheliche Kinder bekommen wieder solche, sagte man damals. Viele Haselnüsse in einem Jahr würden viele uneheliche Kinder ankündigen, wurde vielerorts behauptet. Ein Beweis für uneheliche He...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42320

Unehelichkeit

Als unehelich oder illegitim galt allgemein ein Kind, dessen Eltern zum Zeitpunkt der Zeugung nicht miteinander verheiratet waren, als außerehelich, wenn die Eltern nicht verheiratet sind; vorehelich besagt, dass das Kind vor der Eheschließung gezeugt, aber in die Ehe hineingeboren ist. Kinder, die in der Ehe gezeugt sind, oder als eheliche Kind...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Unehelichkeit

Unehelichkeit

Un¦e¦he¦lich¦keit [f. -; nur Sg.]
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.