Tulle

Tulle, Hauptstadt des Departements Corrèze, Limousin (Frankreich). Tulle ist eine Industrie- und Verwaltungsstadt an der Corrèze, die für ihre Seidenstoffe, die so genannten †žpoint de Tulle†, bekannt ist. Tulle bildet sich um ein Kloster herum und ist Bischofssitz. Sehenswerte historische Gebäude sind der Turm und das Kirchenschiff der ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Tulle

Tulle (okzitanisch Tula) ist eine Stadt in Zentralfrankreich und Präfektur des Départements Corrèze. Ihre {EWZ|FR|19272} Einwohner (Stand {EWD|FR|19272}) nennen sich Tullistes. Die Stadt ist Bischofssitz und somit ein wichtiges geistliches Zentrum des Limousin. Bekannt ist Tulle auch aufgrund seiner historischen Rolle in mehreren Industriezweig...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Tulle

Tulle

Tulle , Hauptstadt des Départements Corrèze, Frankreich, 15 500 Einwohner; Bischofssitz (seit 1317); Waffen-, Metall-, Textil- u. a. Industrie. Kathedrale (12.† †™14. Jahrhundert).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Tulle

Tulle (spr. tüll), Hauptstadt des franz. Departements Corrèze, früher Hauptstadt von Niederlimousin, am Einfluß der Solane in die Corrèze und an der Eisenbahn Clermont-Brive, hat meist alte Häuser und abschüssige Straßen, aber schöne Promenaden, eine Kathedrale aus dem 12. Jahrh., ein Kommunalcollège, ein Priester- und ein Lehrerseminar, ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Tulle

[tyl] Hauptstadt des mittelfranzösischen Départements Corrèze, im Limousin, an der Corrèze, 15 700 Einwohner; Kathedrale (12.-14. Jahrhundert) , Militärschule; Waffenfabrikation, Elektro-, Textil- u. a. Industrie. GoogleMaps
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.