Trituration

Trituration die, feinste Verreibung eines festen Stoffs, besonders einer Droge, zu Pulver; in der Homöopathie gebräuchliche Arzneizubereitung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Trituration

(Text von 1927) Trituration fein Pulverisieren, aber auch Reiben und Kneten der Starlinse.
Gefunden auf http://www.textlog.de/36830.html

Trituration

Eine Trituration ist die Verreibung arzneilicher Substanzen mit Milchzucker, um ein potenziertes Arzneimittel herzustellen. Bei einer Verreibung werden Milchzucker und Substanz in einem Mörser ausgiebig miteinander vermischt und verrieben, damit sich die Heilkraft der Wirksubstanz auf den Milchzucker überträgt.
Gefunden auf http://schuessler-salze-bestellen.de/lexikon/

Trituration

siehe Arzneimittelformen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42266

Trituration

  1. Pulverisieren eines Feststoffes.
  2. Tri¦tu¦ra¦ti¦on [f. 10 ; Med.] Zerkleinerung eines unlöslichen Stoffes zu Pulver durch verreiben (besonders bei der Zubereitung von Arzneimitteln) [zu lat. tritura `Reiben`]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.