Trepang

Trepang oder auch Bêche-de-mer ist eine Zubereitungsform für Seegurken (Holothuridea), die vor allem in China und auf den Philippinen bekannt und beliebt ist. Die Tiere werden dafür von ihren Eingeweiden sowie von der Außenhaut befreit und getrocknet, um später mit Gemüse in Form von Suppen oder anderen Gerichten gekocht zu werden. Besonders...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Trepang

Trepang

s. Holothurien.
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Trepang

Trepang (auch Tripang, Bèche de mer), die als Handelsartikel zubereiteten Seegurken (s. Holothurioideen) aus der Gattung Holothuria. In Japan und China werden diese teils als Gewürz für Speisen, teils als Aphrodisiakum sowohl von den Eingebornen als auch von den Europäern genossen. Sie kommen meist von den Inselgruppen des Malaiischen Meers, vo...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Trepang

  1. [malaiisch] gekochte und getrocknete essbare Seewalzen (besonders auf den indomalaiischen Inseln) .
  2. Tre¦pang [m. 9 oder m. 1 ] Seewalze, deren Körperwand in Ostasien gegessen wird [mal.]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.