Tagpfauenauge

Das Tagpfauenauge ist ein in Europa verbreiteter Schmetterling. Seine Spannweite beträgt etwa bis 6 cm. Im Verlauf des Jahres treten bis zu drei Generationen auf. Die Raupen leben von April bis September meist auf Brennnesseln. Nach etwa 1 bis 2 Wochen schlüpft aus der Puppe der Schmetterling. Die Raupe der dritten Generation überwintert.
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Tagpfauenauge

Tagpfauenauge, in Europa häufiger Tagfalter mit auffälligen, bunt schillernden Augenflecken auf den orangeroten Flügeloberseiten. Diese Musterung dient der Abschreckung von Fressfeinden, etwa Vögeln. Der Schmetterling ist in Blumenwiesen, auf Lichtungen und in buschreichem Gelände anzutreffen. Das Tagpfauenauge bildet zwei Generationen aus, wo...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Tagpfauenauge

  1. (Inachis io) IL MONDO DEGLI ANIMALI, RCS LiDas Tagpfauenauge ist einer unserer bekanntesten Falter. Die augenähnlichen Flecken dürften Feinde erschrecken oder den Angriff vom Kopf weg auf ungefährdetere Bereiche ablenken.in fast ganz Europa und Asien vorkommender Tagfalter von braunrot...
  2. Tag¦pfau¦en¦au¦ge [n. 11 ; Zool.] braunrot...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Tagpfauenauge

    Sozialverhalten: Die Tagpfauenaugen überwintern als Falter. Mit den wärmenden Sonnenstrahlen im Frühling beginnt die Paarungszeit. Die Eier werden auf der Unterseite der Futterpflanze, meist die grosse Brennnessel, angeklebt und entwickeln sich dort zur Raupe. Die Raupe häutet sich dreimal, bis sie sich schliesslich verpuppt und der junge Schme...
    Gefunden auf http://www.tierportraet.ch/
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.