Suppedaneum

Das Suppedaneum (lateinisch) war im Römischen Reich ein stützendes Fußbrett bei einer Kreuzigung, das den Todeskampf verlängerte. Eine weitere Verwendung erfährt das Wort als oberste Stufe eines Altars in einer christlichen Kirche, auch als Altarboden, auf dem der Altartisch steht. == Suppedaneum bei der Kreuzigung == Bei der römischen Kreuz...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Suppedaneum

Suppedaneum

[das; lateinisch] Fußbrett unter den Füßen des gekreuzigten Christus, typisch für byzantinische Darstellungen; auch oberste Altarstufe.Sup¦pe¦da¦ne¦um [n. -s; -nea] Fußstütze,[bes.] Stützleiste unter den Füßen des gekreuzigten Christus [lat., `das in Fußgröße unter die Füße Gesetzte`,
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.