Stätte

(die ~) plur. die -n, das vorige Wort, nur mit dem e Fäminino am Ende, der Ort, wo etwas stehet, oder gestanden hat, die Stelle. Gott schloß die Stätte zu mit Fleisch, 1 Mos. 2, 21. Ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten, Joh. 14, 2. 3. Wir haben hier keine bleibende Stätte, Ebr...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Stätte

Eine Stätte, bedeutungsgleich mit dem veralteten Statt oder Stättigkeit, bezeichnet einen (Stand-)Ort bzw. eine Stelle, an der sich etwas befindet. Der Begriff hat indogermanische Wurzeln und ist etwa mit dem Lateinischen statio (vgl. Station) verwandt, wobei die Verbalwurzel die Bedeutung „stehen“ hat. Zunächst dominierte im deutschen die ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Stätte

Stätte

(Text von 1910) Ort 1). Platz 2). Stelle 3). Stätte 4). Ort (mhd. daz ort, äußerster Punkt, Ende, Spitze) bezeichnet überhaupt einen Teil des Raumes, ohne weiteren Nebenbegriff. Im engern Sinne bezeichnet es einen Raum auf der Erde, auf dem sich Menschen angesiedelt haben und zusammenwo...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38173.html

Stätte

Stät¦te [f. 11 ] Platz, Ort; die S. der Entscheidung; keine bleibende S. haben keinen Wohnsitz haben
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.