Solifluktion

Solifluktion, Bezeichnung für das Bodenfließen in periglazialen Gebieten. Die fließende Bewegung von Schutt- und Erdmassen an Hängen auf gefrorenem Untergrund ist vor allem in polaren und subpolaren Gebieten sowie in Hochgebirgsregionen verbreitet. Als alternative Bezeichnungen verwendet man für Solifluktion auch periglaziale Denudation oder s...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Solifluktion

Unter Solifluktion (Bodenfließen, im Zusammenhang mit periglazialen Prozessen auch Gelifluktion) sind langsame, großflächige, hangabwärts gerichtete Fließbewegungen von lockerem Gesteinsmaterial in der Auftauzone des Dauerfrostbodens zu verstehen. == Grundlagen == Ursache ist das Auftauen von Oberbodenschichten über dem Permafrostbereich Dau...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Solifluktion

Solifluktion

Solifluktion die, Bodenfließen, Erdfließen, Fließerde, kriechende oder fließende Bewegung wasserdurchtränkter Lockergesteine auf geneigter Unterlage, v. a. auf Dauerfrostboden. Sie bestimmt im Periglazialbereich die Abtragungs- und Transportvorgänge mit Bildung z. B. von Blocksteinen und Struktu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Solifluktion

[lateinisch] Bodenfließen .So¦li¦fluk¦ti¦on [f. 10 ] Bodenfließen, hangabwärtiges Fließen oder Kriechen der obersten, lockeren, wasserdurchtränkten Bodenschichten (besonders bei Tauwetter) über Frostböden; S. tritt häufig in Dauerfrostgebieten auf [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.