Sinnlichkeit

Sinnlichkeit, in der Philosophie und im allgemeinen Sprachgebrauch die Fähigkeit zur Sinneswahrnehmung bzw. der Hang zum Genuss. In der philosophischen Tradition vor Immanuel Kant bezeichnete Sinnlichkeit das untere Erkenntnisvermögen neben dem Verstand (intellectus) bzw. der Vernunft (ratio) als dem oberen Erkenntnisvermögen. Bei Platon entspra...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Sinnlichkeit

Als Sinnlichkeit bezeichnet man die Fähigkeit zur Perzeption. Man spricht daher auch (nicht ganz korrekt) vom Wahrnehmungsvermögen. Im Empirismus wird die These vertreten, dass alles Wissen über die Wirklichkeit aus der Sinneserfahrung stammt und dass alle Begriffe von der Sinneserfahrung abgeleitet sind. Im Sensualismus (Mach...
Gefunden auf http://www.philolex.de/philolex.htm

Sinnlichkeit

Empfänglichkeit der Sinnesorgane für äußere Eindrücke. Sinnlichkeit wird als das Bedürfnis des Menschen angesehen, das Leben zu erfahren, sich selbst zu erfahren und sich als denkendes Wesen zu bewähren. Nach dieser Auffassung hat der Begriff Sinnlichkeit eine wichtige Bedeutung für die historische Entwickl...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Sinnlichkeit

(die ~) plur. die -en, von dem vorigen Beyworte. 1. Die Empfindung der Dinge von außen, die Fähigkeit, die Dinge von außen vermittelst der Sinne zu empfinden; ohne Plural. Gott erkennet alles ohne Sinnlichkeit. Manche Thiere haben eine weit feinere Sinnlichkeit als der Mensch. Die ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Sinnlichkeit

Als Sinnlichkeit bezeichnet man umgangssprachlich die Hingabe an das angenehme Erleben durch die Sinne. Oft wird Sinnlichkeit auch als eine Form von Erotik gesehen, ist aber nicht darauf beschränkt. Durch die geöffneten Sinne kann man das Schöne und Anregende dieser Welt erfahren. Sinnlichkeit hat dabei einen freien Charakter, während Begierde...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sinnlichkeit

Sinnlichkeit

Sinnlichkeit, allgemein: Empfänglichkeit für Eindrücke der Sinnesorgane; im weiteren Sinn auch die Fähigkeit, auf andere Menschen, Situationen oder bestimmte Ereignisse in einer Weise zu reagieren, die in Genuss und Wohlbefinden resultieren kann und als lustvoll erlebt wird.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sinnlichkeit

Sinnlichkeit, Erkenntnistheorie: Rezeptivität, besonders seit Kant Bezeichnung für das menschliche Vermögen, im Erkenntnisprozess Bilder und Eindrücke mittels der Sinne auf- und wahrzunehmen. Die Gegenstände der Erkenntnis werden durch die Sinnlichkeit »gegeben«, andererseits durch d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sinnlichkeit

(Text von 1930) Sinnlichkeit. Sinnlichkeit bezeichnet einmal die Empfänglichkeit, vermöge deren uns Gegenstände in den Sinnen durch Empfindung gegeben sind. Die Dinge 'affizieren' unsere Sinnlichkeit (vgl. Ding an sich). Sie steht also im Gegensatz zur Spontaneität (s. d.) des Gemüts, zur Formung des sinnlichen Mat...
Gefunden auf http://www.textlog.de/32627.html

Sinnlichkeit

Sinnlichkeit als Persönlichkeitsmerkmal Die Sinnlichkeit bezeichnet die Eigenschaft, die Kraft der Sinne als Persönlichkeitsmerkmal herauszustellen. Dabei wird die Summe der sinnlichen Ausstrahlung als Sinnlichkeit angesehen. Sprachlich gilt als unstatthaft, 'sinnlich' mit 'erotisch' gleichzusetzen,...
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Sinnlichkeit

Sinnlichkeit

Sinnlichkeit , Empfänglichkeit für die verschiedenen Sinnesempfindungen, besonders aber für solche psychische Ereignisse, welche sich zunächst an Sinnesempfindungen anschließen, also einerseits die Auffassung der uns umgebenden Erscheinungswelt nach Stoff und Form, die Wahrnehmung und Unterscheidung der außer uns befindlichen Dinge, ihrer Eig...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Sinnlichkeit

  1. 1. die Empfänglichkeit der Sinne für Wahrnehmungen, als philosophischer Terminus von C. Wolff im 18. Jahrhundert für `sensibilitas` (Sensibilität ) eingeführt. Sinnlichkeit ist nach Kant wesentlich rezeptiv, im Gegensatz zum Verstand; sie liefert die Anschauungen...
  2. Sinn¦lich¦keit [f. -; nur Sg.]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Sinnlichkeit

Erotik
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Sinnlichkeit
Keine exakte Übereinkunft gefunden.