Semipalatinsk

Semipalatinsk , russ. Gebiet in Russisch-Zentralasien, an der Grenze gegen die Mongolei, wird vom Irtisch durchflossen und im Süden vom Balchaschsee begrenzt; im O. reicht der Altai hinein. S. ist teils Hügel-, teils Steppenland u. 474,469 qkm (8617 QM.) groß mit (1885) 574,132 Einw. (meist Kirgisen), wovon 92 Proz. Mohammedaner, 8 Proz. orthodo...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Semipalatinsk

Semipalatinsk, Gebietshauptstadt in Kasachstan am Irtysch. Die Hafenstadt liegt in einer überwiegend landwirtschaftlich genutzten Region und ist Marktort für Wolle und Vieh. Außerdem werden hier Fleischprodukte, Seide, Lederwaren und Baumaterialien hergestellt. Semipalatinsk entstand ursprünglich um eine 1718 gebaute Festung rund 20 Kilometer ....
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Semipalatinsk

Semipalatinsk: Mit einer kontrollierten Sprengung wurde im Jahr 2000 der letzte von insgesamt 186... Semipalạtinsk, kasachisch Semei, Stadt in Kasachstan (Gebiet Ostkasachstan), auf der Kasachischen Schwelle, am Irtysch (Hafen) und an der Turkestan-Sibirischen Eisenbahn, 250 000 Einwohne...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.