Scheurebe

Scheurebe ist eine weiße Rebsorte, die in Deutschland knapp 2 % der Weinanbaufläche einnimmt. Das Synonym Sämling 88 bzw. S 88 für Scheurebe wird in Österreich verwendet. Er wird dort in kleinen Mengen am Neusiedlersee angebaut und zu Spitzenweinen gekeltert. Die Scheurebe ist eine Kreuzung aus dem Jahr...
Gefunden auf

Scheurebe

Verbreitung: Rheinhessen, Pfalz, Nahe, Franken und Baden. Züchtung aus Silvaner x Riesling von Georg Scheu 1916. Die Scheurebe reift spät und beansprucht daher gute Lagen. Farbe: hell- bis goldgelb, Aromen: Schwarze Johannisbeere, Maracuja, Pfirsich, Mango, Rosen. Geschmack: rassige Fruchtsäure und mittlerer bis voller Körper. Essen: würzige R...
Gefunden auf http://wein-abc.de/lexikon/index.php?anfang=s

Scheurebe

Die nach Georg Scheu benannte und 1916 erstmals gezüchtete Sorte ist eine Kreuzung aus einer unbekannten Wildrebe und dem Riesling, die erst bei vollständiger Reife einen Qualitätswein mit subtilem und rassigem Aroma von schwarzen Johannisbeeren und Grapefruit erzeugt. Die Weine aus der Scheurebe werden oft als Süß- oder Dessertwein ausgebaut...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Scheurebe

Scheurebe

Scheurebe, wissenschaftlich Sämling 88, anspruchsvolle Weißweinrebsorte, Neuzüchtung, Kreuzung zwischen Silvaner und Riesling; liefert feinrassige, bukettbetonte Weine.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Scheurebe

  1. (Dr. Wagnerrebe, Sämling 88) deutsche weiße Rebsorte, die 1916 aus einer unbekannten Wildrebe und Riesling gezüchtet wurde. Gut ausgereifte Qualitätsweine aus der Scheurebe weisen ein rassiges Aroma von schwarzen Johannisbeeren und tropischen Früchten auf. Die Weine werden h...
  2. Scheu¦re¦be [f. 11 ] hellfrüchtige Rebsorte [nach de...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Scheurebe

    - RebsorteDas betonte Bukett erinnert an Cassis, Pfirsich oder reife Birne. Scheurebeweine sind ideale Begleiter einer aromatisch-würzigen Küche, von der Vorspeise bis zum Dessert.Ihrem Duft kann man sich schwer entziehenWährend des 1. Weltkriegs, genauer: im Jahr 1916, gelang dem Rebenzüchter Georg Scheu in der Landesansta...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42307

    Scheurebe

    Die weiße Rebsorte (auch Alzey S. 88, Dr. Wagnerrebe, Scheu 88, S-88 und Sämling 88) wurde nach dem Züchter Georg Scheu (1879-1949) benannt, der sie im Jahre 1916 in der Landesanstalt für Rebenzüchtung in Alzey (Rheinhessen) kreierte. Lange Zeit wurde eine Kreuzung Silvaner x Riesling angenommen. Gemäß Ende der 1990er-Jahre durchgeführten D...
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Scheurebe_3.0.1488.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.