Scheintod

Scheintod (auch lat. Vita reducta oder Vita minima = das reduzierte bzw. geringe Leben) ist eine veraltete Bezeichnung für einen Zustand, in dem ein Mensch ohne Bewusstsein war und leblos wirkte, so dass unklar war, ob er noch lebte oder tot war. Das beruhte darauf, dass die Mediziner lange Zeit lediglich mit Hilfe von Pulskontrolle, dem Abhören...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Scheintod

Scheintod

Scheintod, hochgradige Reduzierung der Stoffwechselprozesse eines lebenden Organismus, z. B. infolge starker Unterkühlung oder Schlafmittelvergiftung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Scheintod

Scheintod (spätlat. mors putativa). Schon im MA. gab es Scheintodängste, die sich jedoch erst im 18./19. Jh. zu einer allgemeinen Hysterie steigern sollten. Sie gründeten auf der Angst vor dem Lebendig-begraben-werden in einem dem Tiefschlaf ähnlichen Zustand (vita minima, vita reducta) mit stark he...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Scheintod

(Text von 1927) Scheintod tiefer Schlaf mit Aussetzen der Atmung, nach PFENDLER einmal mit 48 stündigem Aufhören aller Lebenszeichen festgestellt bei Hysterie. Scheintod blauer = leichte Asphyxie der Neugeborenen, blaue Hautfarbe, spärliche oder ganz fehlende Atmung, verlangsamte Herztätigkeit, aber erhaltener Musk...
Gefunden auf http://www.textlog.de/31452.html

Scheintod

Schein/tod En: apparent death komatöser Zustand mit Bewusstlosigkeit, Areflexie, Muskelatonie u. scheinbarem Fehlen von Atmung u. Puls; beim Neugeborenen †“ je nach Zyanose oder deren Fehlen †“ als blauer oder als weißer Sch. (= Asph...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro32500/r34380.000.html

Scheintod

Scheintod (Asphyxia), Zustand, in welchem das Leben erloschen zu sein scheint, aber nicht wirklich und vollständig erloschen ist. Als Eintrittspunkt des Todes sieht man gewöhnlich den Moment an, in welchem die Atmungs- und Herzthätigkeit erlischt. Nun gibt es bei mannigfachen Leiden einen Zustand, bei welchem mit fast vollständigem Erlöschen d...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Scheintod

  1. ein Zustand, bei dem keine äußeren Lebenszeichen festgestellt werden können; sichere Todeszeichen wie Totenflecke und Totenstarre bleiben jedoch aus. Scheintod kann z. B. bei Vergiftungen mit Schlafmitteln, Unterkühlung und Unfällen durch elektrischen Strom auftreten.&...
  2. Schein¦tod [m. -(e) s; nur Sg.] dem Tod naher und im Erschei...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.