Sanftmut

Sanftmut ist ein menschliches Temperament. Sie galt als Tugend der Herrscher: So trug Friedrich II. von Sachsen (1412–1464) den Beinamen „der Sanftmütige“, ebenso der Pfalzgraf Ludwig IV. (1424-1449). Der Bischof und christliche Mystiker Franz von Sales (1567-1622) wird als Heiliger der Sanftmut angesehen, der seine Neigung zu Zornausbrüch...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sanftmut

Sanftmut

(Text von 1910) Mäßigung 1). Sanftmut 2). Die Sanftmut faßt nicht leicht etwas als Beleidigung auf, und darum entrüstet sie sich nicht. Sie ist also der Empfindlichkeit entgegengesetzt, die sich leicht beleidigt glaubt. Die Mäßigung ist das Bestreben, den Ausdruck seines Unmutes in den gehörigen Schrank.....
Gefunden auf http://www.textlog.de/synonyme-maessigung-sanftmut.html

Sanftmut

Sanft¦mut [f. -; nur Sg.] sanfte, milde Wesensart
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Sanftmut

Gelassenheit , Gemütsruhe , Gleichmut , innere Ruhe , stoische Ruhe
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Sanftmut
Keine exakte Übereinkunft gefunden.