Roscommon

Roscommon, Grafschaft im Zentrum der Republik Irland, in der Provinz Connaught. Der größte Teil der Grafschaft liegt zwischen dem Fluss Shannon im Osten und seinem Hauptzufluss, dem Suck, im Westen. In dem hügeligen Land finden sich zahlreiche Seen und Torfmoore. Östlich der Stadt Boyle wird der fruchtbare Boden für den Getreideanbau genutzt. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Roscommon

Roscommon (irisch: Ros Comáin) ist eine Stadt im westlichen zentralen Binnenland der Republik Irland und die Hauptstadt des gleichnamigen Countys. == Geschichte == Der Name Roscommons leitet sich von dem Heiligen Coman her, der an der Stelle des heutigen Ortes im 5. Jahrhundert ein Kloster errichtete. Die Wälder um das Kloster wurden als Saint C...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Roscommon

Roscommon

Roscommon , irisch Ros Comáin, County in der Republik Irland, 2 463 km<sup>2</sup>, 53 800 Einwohner; Verwaltungssitz ist die Stadt Roscommon (3 900 Einwohner; Leichtindustrie).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Roscommon

Roscommon , Grafschaft in der irischen Provinz Connaught, 2459 qkm (44,7 QM.) groß, ist zum großen Teil wellenförmig (Slieve Bawn 264 m), enthält große Strecken von Torf- und Moorboden, aber auch fruchtbares Land, wie die "Ebene von Boyle", welche für einen der gesegnetsten Weidebezirke Irlands gilt. Hauptfluß ist der schiffbare un...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Roscommon

[rɔs'kɔmən] (irisch Ros Comáin) mittelirische Grafschaft in der Provinz Connaught, 2462 km², 53 800 Einwohner; Hauptstadt Roscommon.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.