Rlogin

Rlogin Kommando, um sich in einem TCP/IP-Netz auf einem entfernten Rechner einzuloggen. Rlogin ähnelt TELNET, ist aber meist nur in UNIX-Umgebungen verfügbar.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

RLogin

Das Programm RLogin gehört zur Gruppe der sogenannten R-Utilities, zu denen auch z.B. das eher weniger bekannte RCopy zählt. Das 'R' steht für 'Remote' (engl. entfernt). Es wird großteils nur auf Unix-Systemen verwendet (obwohl es bereits Portierungen auf andere Betriebssysteme gibt) und erlaubt einem Benutzer ein entferntes Einloggen, d.h. ein...
Gefunden auf http://www.it-academy.cc/glossar/R/2939/RLogin.html

rlogin

Subst. Ein Protokoll für die Anmeldung bei Computersystemen über ein Netzwerk, bei dem das lokale System automatisch den Anmeldenamen des Benutzers bereitstellt. ® siehe auch Einloggen, Protokoll. ® Vgl. telnet. Außerdem ein UNIX-Befehl der BSD-Version, durch den sich ein Benutzer auf einem entfernten Computer über ein Netzwerk mit Hi...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

rlogin

engl.: Remote login Themengebiet: Allgemeine Informatik Bedeutung: Ein Unix-Terminalprogramm, welches das entfernte Einwählen eines Nutzers auf einem anderen Rechner ermöglicht. Arbeitet effizienter als z.B. telnet.
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=-1848471873
Keine exakte Übereinkunft gefunden.