Partikeln

Partikeln (lat., "Teilchen"), allgemeiner Name für die der Flexion (s. d.) nicht fähigen Redeteile. Am reichsten an P. ist die griechische Sprache, die dadurch feinere Beziehungen auszudrücken und ihre Sätze besser zu gliedern vermag als irgend eine andre. Am nächsten steht ihr in dieser Hinsicht das Deutsche.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Partikeln

Querverweis: Aerosole, Stäube
Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=4965
Keine exakte Übereinkunft gefunden.