Oertzen

Oertzen ist der Name eines alten mecklenburgischen Adelsgeschlechtes mit slawischem Ursprung. Der Name bedeutet so viel wie der Mann aus dem Winkel am See oder auch Ackersmann. Der Name Uritz wandelte sich im Laufe der Zeit über Oritz, Ordessen zu Oertzen. == Geschichte == Im Jahr 1192 wurde ein Uritz im Hofgefolge des Fürsten Heinrich Borwin I....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Oertzen

Oertzen

Gustav v., geb. 23. Jan. 1836 in Mecklenburg, gest. 1911; jur. Studium, Gutsbesitzer, 1875 zugeteilt dem Generalkonsulat Neuyork, 1879 Konsulatssekretär in Apia, 1885 Char. als Vizekonsul, dann Ksl. Kommissar in Matupi (Bismarckarchipel), 1887 beschäftigt im Kolonialreferat des Auswärtigen Amts, 1...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf
Keine exakte Übereinkunft gefunden.