Mietausfallwagnis

MietausfallwagnisDamit ein Vermieter das Risiko einer Ertragsminderung durch Mietminderung, uneinbringliche Forderungen und zeitweiligen Leerstand eines Mietobjektes einkalkulieren kann wird das sogenannte Mietausfallwagnis gebildet. Das Mietausfallwagnis stellt eine kalkulatorische Größe dar. Weiters bildet das Mietausfallwagnis einen B...
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/m/mietausfallwagnis.php

Mietausfallwagnis

Unterhält ein Eigentümer Immobilien als Kapitalanlage, dann geht er damit unternehmerische Risiken ein. Ein wichtiges Risiko †“ und ein sehr ärgerliches †“ ist das Mietausfallrisiko, auch Mietausfallwagnis genannt. Wenn ein Mieter seine Miete nicht zahlt oder der Vermieter n...
Gefunden auf http://www.financescout24.de/lexikon/Mietausfallwagnis.aspx

Mietausfallwagnis

Kalkulatorischer Wagniszuschlag bei der Vermietung von Wohnraum in Höhe von 2% der Jahresmiete. Siehe auch:
Gefunden auf http://www.immopilot.de/Lexikon/lexikon.html

Mietausfallwagnis

Vermieter von mit öffentlichen Geldern geförderten Wohnungen (Sozialwohnungen) dürfen lediglich eine sogenannte Kostenmiete verlangen, welche die Kosten für die Wohnung deckt. In die Berechnung der Kostenmiete darf aber das sogenannte Mietausfallwagnis mit eingerechnet werden. Für das Risiko, dass die Wohnung leer steht oder ein Mieter seinen ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42735

Mietausfallwagnis

Grundsätzlich das Risiko eines Vermieters, kalkulierte Mieteinnahmen zeitweilig oder dauerhaft zu unterschreiten. Die Gründe für entfallende Mieten bzw. Mietbestandteile reichen von Zahlungsverzügen und mieterseitig durchgesetzten Mietminderungen über Leerstände infolge eines Mieterausfalls bis hin zu gewandelten Marktverhältnissen, die sich...
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.